Schießbetrieb eingestellt

Aufgrund der aktuellen Corona-Restriktionen ist der Schießbetrieb ab sofort eingestellt.

Diese Regelung gilt bis auf Weiteres. Ob in diesem Jahr der Schießbetrieb wieder aufgenommen wird, ist noch nicht entschieden. Wenn eine Entscheidung getroffen ist, wird diese hier auf der Homepage veröffentlicht. 

Bericht des Landesreferenten Michael zur Landesmeisterschaft Flinte Skeet 2016

Simon Rudnig zum Vierten. So lautet das Fazit der Landesmeisterschaft Flinte Skeet, die am vergangenen Wochenende auf der Anlage des WWC Arolsen im nordhessischen Külte ausgetragen wurde.

Simon Rudnig (WC Wiesbaden), der erst vor knapp vier Jahren mit dem Skeetschießen begann, war erneut der Sieger bei den Herren und holte sich in seiner noch jungen Karriere bereits den 4. Titel. Selbst der neue Endkampfmodus, bei dem die Vorkampfergebnisse keine Berücksichtigung finden, sind für ihn kein Hindernis. Nervenstark und technisch ausgereift stellt er sich den Aufgaben. Bereits bei den DSB-Ranglisten in München und Berlin zeigte er seine Klasse. In München mit 118 Scheiben sogar persönliche Bestleistung. Auch bei der LM Skeet lag er mit 114 Scheiben sieben Treffer vor dem Zweitplatzierten Peter Sagel (WWC Arolsen), der seine erste Landesmeisterschaft in Hessen absolvierte. Mit Dirk-Oliver Weizel (WC Wiesbaden), Daniel Köhler und Matthias Heller (beide WCO Gießen) sowie Matthias Macherey vom SV Lemp Kölschhausen zogen vier weitere Schützen ins Semifinale der besten Sechs ein. Die besondere Herausforderung hier: Es werden nur acht Doubletten, teils in umgekehrter Reihenfolge als im Vorkampf geschossen. Die beiden Wiesbadener waren am stärksten. Rudnig mit 14 von 16 und Weitzel mit einer Scheibe weniger zogen in das begehrte Goldmedalmatch ein. Für Matthias Heller und Matthias Macherey blieb das Match um Bronze, das ebenfalls über 8 Doubletten führte. Der Gießener siegte mit 14:12 Scheiben. Im anschließenden Titelkampf behielt Simon Rudnig dann mit 13:10 die Oberhand. Chancen auf einen Start bei der DM kann sich aber wohl nur Simon Rudnig mit seinem Vorkampfergebnis machen. Der WC Wiesbaden verteidigte damit auch seinen Teamtitel. In gänzlich anderer Aufstellung als im Vorjahr gewannen Simon Rudnig, Dirk-Oliver Weitzel und Erik Hofmann. Silber verteidigte der SV Lemp Kölschhausen mit den Schützen Macherey, Schmidt und Ketz. Der WCO Gießen bekam durch Köhler, Heller und Lars Reichel die Bronzemedaille.
In der Altersklasse siegte mit deutlichem Vorsprung Gerd Joeckel vom WCO Gießen. Nach Silber und Bronze in den beiden Vorjahren für ihn jetzt endlich der ersehnte Titel. Platz zwei ging an Oliver Byczek vom SV Höringhausen der ebenfalls seine erste LM bestritt. Er setzte sich im Stechen gegen den Vorjahreszweiten Dirk Rosencrantz (WWC Arolsen) im Stechen durch. Ein klare Angelegenheit war die Meisterschaft bei den A-Senioren. Michael Appelt vom WCO Gießen verteidigte seinen Titel mit großem Vorsprung und hat als Einziger neben Simon Rudnig die Chance auf einen DM-Start. Silber und Bronze ging durch Ulrich Gerhard und Ulrich Hels an den SV Lemp Kölschhausen, die auch erst nach einem Stechen die Medaillenfarbe festlegen konnten. Udo Baum gewann erneut den Titel bei den B-Senioren. Stärkster Widersacher war Teamkollege Gerry Clayton, der mit nur zwei Scheiben Rückstand auf dem Silberrang landete. Bitter für ihn: Auch im Vorjahr unterlag der bei den A-Senioren dem Sieger Michael Appelt nur mit einer Scheiben. Bronze ging durch Thomas Beling an den Hausherren vom WWC Arolsen, der erstmals seit vielen Jahren wieder an einer hessischen LM teilnahm. Die Mannschaftwertung sicherte sich der WCO Gießen mit Michael Appelt, Gerd Joeckel und Volker Bernert die damit eine 15 Jahre lange Siegesserie des WC Wiesbaden beendeten. Diese kamen mit Baum, Clayton und Peter Friedl auf den Silberrang. Platz drei ging an den KKSV Rüddingshausen mit Benno Mai, Reiner Faulstich und Michael Eck. Eine besondere Begleiterscheinung war der Geburtstag von gleich drei der knapp dreißig Teilnehmer die alle am Finaltag ihren Ehrentag feierten. Simon Rudnig, Daniel Köhler und Udo Baum machten sich selbst mit ihren gewonnenen Medaillen das schönste Geschenk. In einer Woche geht es dann mit den Titelkämpfen im Doppeltrap im mittelhessischen Rüddingshausen weiter. Der Medaillenspiegel: WC Wiesbaden 3 Gold-, 3 Silber-, 0 Bronzemedaillen, WCO Gießen 3-0-2, SV Lemp Kölschhausen 0-2-1, SV Höringhausen 0-1-0, WWC Arolsen 0-0-2, KKSV Rüddingshausen 0-0-1

» Ergebnisse

 

(c) 2017 KK Schützenverein Rüddingshausen e.V.